„Und sie bewegen sich doch!“

Lust auf ein sportliches Erlebnis?
Das dritte verkaufsoffene Wochenende bringt am 24. und 25. September Bewegung in die Innenstadt Braunschweigs. Ein vielfältiges Angebot erwartet Dich beim trendsporterlebnis 2016. Für alle, die einen athletischen Shoppingmarathon vorziehen: Die Geschäfte öffnen zusätzlich am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr. Rhythmische Musik der LIVE Bands auf der Hygia Bühne unterstützt das Erlebnis zusätzlich und sorgt dabei für gute Laune. Der Musikpartner wird in diesem Jahr Radio SAW sein.

T.SErlebnis_2015_ALLE_PiCS_HansF._PRINT-1712Die Stadt bewegt sich!
Auch in diesem Jahr wird sich in der Innenstadt Braunschweigs wieder bewegt: Skateboard Profis aus dem Berliner Mellowpark zeigen ihre Kunststücke in der Halfpipe, während sich bei den Braunschweiger Basketballlöwen alles um den Ball dreht. Besonders junge Menschen haben hier die Chance von Profis zu lernen und sich neu auszuprobieren. Die Botschaft der Veranstaltung liegt dabei klar auf der Hand: mehr Sport! Gerade junge Menschen sollen für die aktive Auseinandersetzung mit ihrem Körper gewonnen werden. JAKO-O unterstützt dies als offizieller Ausrichter und Förderer des Kinderprogramms.

Sport als Integrationschance
Auch Integration ist hier ein gut gewachsenes Thema. Unter dem Leitspruch „BINAS (Braunschweig integriert natürlich alle Sportler) bewegt: Einzigartig – das inklusive Sportfest“ bildet dieses einen Bestandteil der Inklusion körperlich und auch geistig behinderter Menschen. Doch die eine Sicht der Dinge ist nicht alles: Zu Mitmachaktionen wie Rollstuhlsport sind Besucher herzlich eingeladen. Aber es gibt noch mehr zu erleben: Tanz, Selbstverteidigung instruieren und unterhalten.

T.SErlebnis_2015_ALLE_PiCS_HansF._PRINT-2311Behinderung: Wer behindert hier wen?
Bist Du schon einmal mit verdeckten Augen Bus gefahren? Oder hast Du schon mal Deinen Namen mit der anderen Hand geschrieben, anstatt der Schreibhand? „Warum“, fragst Du Dich sicher?

Die Antwort ist so simpel wie beträchtlich: Die eigene körperliche Gesundheit ist weder selbstverständlich, noch von Bestand. Zudem beruht Inklusion immer auf Verständnis. Die Frage „Wer behindert wen?“ ist also nicht ganz unbedeutend. Unsere Aufgabe ist es, Menschen mit Handikap nicht nur aufzunehmen, sondern vor allem zu respektieren. Sie so zu akzeptieren, wie sie sind. Und Du wirst merken, es ist an sich sehr einfach.

Das trendsporterlebnis bietet abschließend nicht nur bewegende Einblicke, sondern vor allem Spaß und Freude am gemeinsamen Spiel und Sport, bei dem jeder ein Teil der Mannschaft ist.