Spätestens mit ihrem Debütalbum ‚Querfeldein‘ gelang der Ravensburgerin Charlotte Rezbach alias ‚LOTTE‘ der Durchbruch. Doch auch zuvor schon war die Vollblutmusikerin viel unterwegs und präsentiere ihre Songs etwa im Vorprogramm von Max Giesinger und Johannes Oerding. Aktuell ist sie auf Festival-Tour und wird am 04.08. gemeinsam mit Philipp Dittberner, Lions Head und Alexander Knappe beim ‚stars@ndr2‘ in Wolfenbüttel auftreten. DRUFF! sprach mit der sympathischen 23-jährigen über ihren Einstieg in die Musik-Branche, Konzerte in der Heimat und ihre Show beim Sparkassen Open in Braunschweig!

 „Das war ein sehr schönes Konzert“, sagt Lotte. „Ich hatte eigentlich gedacht, die Leute hätten eher Interesse am Sport und weniger an der Musik, aber das Publikum war da. Wir waren der einzige Musik-Act an dem Abend und haben ein volles Set gespielt. Trotz Unwetter-Warnung hat alles geklappt, was mich besonders freut.“

In diesem Sommer ist sie natürlich vor allem in Sachen ‚Open Air‘ unterwegs und erkennt dabei ein paar eindeutige Vorteile: „Bei so einer Festival-Tour ist es schön, dass man zwischendurch auch immer mal wieder ein paar Tage Pause hat!“ Dennoch sei es ihr vor allem wichtig, live zu spielen: „Ich glaube man weiß bei Musik erst richtig, was man will, wenn man auf der Bühne gestanden hat. Ich möchte vor allem, dass die Leute bei den Konzerten eine gute Zeit haben. Ob ich viele Platten verkaufe, ist mir nicht so wichtig.“

Bereits vor Veröffentlichung und Produktion von ‚Querfeldein‘ hat Lotte viel auf Bühnen gestanden, zum Beispiel im Vorprogramm: „Ich habe einige Veranstaltung an der Pop-Akademie in Mannheim besucht und auf diesem Weg durch Zufall Max Giesinger kennen gelernt. Er hat mich dann eingeladen, mal einen Abend für ihn zu eröffnen. Das wurden dann mehr Konzerte. Auch für Johannes Oerding habe ich dann einige Shows eröffnet.“

„Ich glaube man weiß bei Musik erst richtig, was man will, wenn man auf der Bühne gestanden hat. Ich möchte vor allem, dass die Leute bei den Konzerten eine gute Zeit haben. Ob ich viele Platten verkaufe, ist mir nicht so wichtig.“

Damals stand sie noch alleine mit ihrer Gitarre auf der Bühne und schrieb nebenbei Songs: „Die Erfahrungen aus den Live-Shows haben einen großen Einfluss aufs Songwriting“, so Lotte über den Zusammenhang der beiden Bereiche. Mittlerweile spiele sie aber mit Band: „Das ist vor allem für die Festivals im Sommer toll. Wir haben Bock aufzudrehen, die Leute können tanzen und man hat ordentlich Power.“

Gemeinsam mit ihrer Band nahm sie auch ‚Querfeldein‘ auf: „Ich habe mich dabei vor allem aufs Singen konzentriert. Die Arbeit im Studio war für mich ganz neu und da habe ich eigentlich nur Instrumente gespielt, wenn ich mal eine besondere Idee hatte. Insgesamt war es wirklich toll, dass man gemeinsam an den Liedern arbeiten konnte. Bei einigen Songs ist im Studio noch richtig viel passiert“, so Lotte über den Aufnahmeprozess.

„Die Arbeit im Studio war für mich ganz neu und da habe ich eigentlich nur Instrumente gespielt, wenn ich mal eine besondere Idee hatte. Insgesamt war es wirklich toll, dass man gemeinsam an den Liedern arbeiten konnte. Bei einigen Songs ist im Studio noch richtig viel passiert.“

‚Querfeldein‘ kam 2017, in diesem Jahr veröffentlichte sie bereits die Single ‚Farben‘, aktuell blickt sie bereits in Richtung ‚neues Album‘: „Nach der Tour möchte auf jeden Fall ein paar Tage wegfahren und den Kopf frei bekommen. Ansonsten schreibe ich auch jetzt schon neue Songs und wenn ich damit fertig bin, soll es wieder ins Studio gehen. Ich weiß aber noch nicht genau, wann das sein wird und in welche Richtung es geht. Ich könnte zwar vorstellen, dass es anders wird, aber noch kann ich nichts Genaues sagen“, lacht sie.

Im Dezember wird sie zwei Abschlusskonzerte spielen, eines in Berlin und eines in ihrer Heimatstadt Ravensburg: „Da haben wir auch letztes Jahr schon ein Abschlusskonzert gespielt. Wir versuchen da eine kleine Tradition zu beginnen. Es ist sehr witzig vor Familie, Freunden und Leuten, die man noch aus dem Kindergarten kennt, zu spielen.“ Vorher steht aber noch die Festival-Tour an, in deren Zuge sie beim ‚stars@ndr2‘ in Wolfenbüttel gastieren wird: „Ich freue mich riesig! Es wird bestimmt ein toller Sommer-Abend werden“, so Lotte.