Tatendrang-Design – Willkommen in der kunterbunten Bilderwelt

Im roten Haus, Ecke Kaffeetwete befindet sich das Ladenatelier Tatendrang-Design. Ein Raum voller bunter Kreativität, der von den Designerinnen Roberta Bergmann, Meike Töpperwien, Eva Jaeger und Tonia Wiatrowski geführt wird. Als Ateliergemeinschaft bieten sie in ihrem Laden selbst gestaltete Bücher, Bilder und weitere Geschenkideen an.

In diesem Jahr feiert das charmante Lädchen sein 10 Jähriges Bestehen. Kennengelernt haben sich die Tatendrang (18 von 23)Gestalterinnen während der Studienzeit an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. „Wir waren ursprünglich fünf Designerinnen und wollten auf eine Buchmesse fahren. Für die Anmeldung brauchten wir jedoch einen Namen, um dort einen Stand zu haben und dann ist uns Tatendrang eingefallen“, entsinnt sich Roberta zurück, „Da haben wir auch schnell gemerkt, dass unsere Produkte viel Anklang finden, denn damals gab es solche Märkte für Do it yourself noch nicht.“ Noch während ihres Studiums nahmen sie am Kulturprojekt ‚38118 Kunstläden auf Zeit‘ teil, wo ein Laden im westlichen Ringgebiet jeden Monat von anderen Künstlern und Künstlergruppen bespielt wurde. „Dort haben wir das erste mal unseren Laden für einen Monat lang aufgemacht und es hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir danach einen eigenen Laden gesucht haben“, erzählt Meike. Und den haben sie im roten Haus, Breite Straße 18 a, Ecke Kaffeetwete gefunden.

Betritt man das Ladenatelier, findet man sich in einer kunterbunten Bilderwelt wieder in der es einiges zu entdecken gibt! „Der Laden zeigt unsere Gruppe und was wir zusammen machen“, schwärmt Roberta. So zieren selbstgemalte Bilder von der Gruppe, eine komplette Wand des Ladens. Von dem Portrait eines Hasen, der in seinen Gesichtszügen Tatendrang (13 von 23)Konrad Adenauer ähnelt bis hin zu Bildern, die zusammen als Gruppenprojekt gemalt wurden. Man kann sich förmlich in der Bilderwand verlieren. Das Angebot an liebevoll entworfenen Dingen reicht von Postkarten und Stickern, über Buttons und Magnete, bis hin zu Büchern, Spielen und Gemälden, die allesamt von den Designerinnen selbst illustriert und gemalt werden. So gibt es allerlei kreative und individuelle Geschenkideen, die man sonst nirgendwo anders in Braunschweig findet. Entweder als Unikat oder in Kleinstauflagen, es ist sicher, dass ihr hier ganz besondere und einzigartige Produkte findet. Wer also auf der Suche nach tollen und kreativen Geschenkideen ist, ist bei Tatendrang-Design genau richtig, oder zieht sich am Tat-O-Mat ein kleines Präsent to go.

Die Tat-O-Maten sind ein Projekt von Tatendrang-Design, welches sie 2014 ins Leben riefen. An den insgesamt fünf Kunstautomaten in Braunschweig kann man sich für schmales Geld ein kleines Präsent in Größe einer Packung Zigaretten ziehen. Die Packungen in den Tat-O-Maten werden von 40 Braunschweigern Künstler/innen entworfen und hergestellt. Jedes Teil ein Unikat! Ein großartiges Support-Projekt für die Braunschweiger Szene. „Es können sich gerne Leute bei uns melden, wenn sie beim Tat-O-Maten Projekt mitmachen wollen“, merkt Roberta an.

Außerdem finden regelmäßig Ausstellungen bei Tatendrang- Design statt, wo sie beTatendrang (20 von 23)ispielsweise im vergangenen Jahr, mit der Ausstellungsreihe ‚Das illustrative Bild‘ mehreren Künstlern/innen die Möglichkeit boten ihre Werke auszustellen und einem breiten Publikum zu präsentieren. „Das ist unser Anliegen mit dem Laden und auch ein großer Unterschied zu vor fünf oder sechs Jahren, als wir uns wirklich nur auf uns konzentriert haben. Jetzt haben wir bock drauf, auch Leute über unser Netzwerk, das wir über die Jahre aufgebaut haben, hier her zu holen und wiederum Braunschweig zu zeigen, was es sonst noch für Illustrationen gibt“, erklärt Roberta. So stellten unter anderem schon bekannte Illustratoren wie Kat Menschik und Felix Scheinberger in dem kleinen Lädchen mit der roten Treppe aus und weitere werden dieses Jahr folgen.

Tatendrang-Design lädt euch zum Stöbern und Entdecken ein, also ergreift die Möglichkeit und stattet dem charmanten Lädchen einen Besuch ab oder durchstöbert den Onlineshop nach kreativen und individuellen Geschenkideen! Es lohnt sich!

Text: Tim Knäblein

Foto: Vincent Kruneš – Vaak Visuals