Das Magnifest ist eines der Highlights am Ende eines schönen Sommers und findet wieder vom 08. bis 10. September in der Löwenstadt statt. Auch dieses Jahr kannst Du dabei sein, wenn sich Groß und Klein in der Altstadt zum Essen, Feiern und Spaß haben versammelt.

Im Herzen Braunschweigs liegt das Magniviertel, einer der ältesten Teile der Stadt, der die Szenerie für das beliebte, alljährliche Magnifest bildet. Er besticht mit einer schönen Kulisse, die von sehr gut erhaltenen Fachwerkhäusern und kleinen netten Geschäften und Gaststätten geprägt ist. Das Fest ist angesagt wie eh und je, dabei beruht es auf jahrelanger Tradition. Erstmals fand es bereits 1974 statt, als ein Bürgerfest von dort ansässigen Geschäftsleuten und Bewohnern. Heute ist es längst eines der größten und ältesten Altstadtfeste des Nordens.

Mit vielen Kleinkunst- und Marktständen, sowie immer abwechslungsreichen Auftritten diverser Bands und Einzelkünstler von überall her, bietet dir das Magnifest ein vielseitiges und umfangreiches Programm. Die mitreißenden Live-Shows darfst du auf insgesamt drei Bühnen erwarten. Darunter befinden sich auch Musiker, die unterschiedlicher nicht sein könnten, unter anderem Torge und Simon SCHMIDT, der Fall Böse oder Conny Ochs. So lädt dich das Motto ‚Verbundenheit zur Tradition’ dazu ein, bei den Auftritten tatkräftig mit zu tanzen und zu singen.

Das Familienprogramm bietet Attraktionen, die auch deinen kleinen Geschwistern gefallen. Von Malecken über Kinderschminken bis hin zu Hüpfburgen, Wasserspielen und dem großen Kettenkarussell auf dem Löwenwall. Aber auch deine Geschmacksknospen können sich auf einiges freuen. Es wird eine Vielzahl an Ständen aufgebaut sein, die das Angebot mit Kaffee, Kuchen, Kaltgetränken, Bratwurst oder nicht alltäglichem, wie Poffertjes, erweitern. Nicht in Vergessenheit geraten darf auch der Mittelaltermarkt, der auf der langjährigen Tradition des Magnifestes aufbaut.

Das vielfältige Programm ist dabei im wahrsten Sinne des Wortes auch eins: vielfältig. Über mehrere Stationen verteilt, bietet es die Möglichkeit, zwischen den Auftritten an den Ständen vorbei, durch die Straßen des Magniviertels zu schlendern. Lass dich doch hier und da zu einer Bratwurst, einem Bier oder einer Fahrt auf dem Kettenkarussell hinreißen. Die große Hauptbühne findest du auch dieses Jahr wieder auf dem Magnikirchplatz. Einige Meter weiter,
auf dem Kurt-Seeleke-Platz, befindet sich dann die sogenannte Museumsbühne und die Dritte im Bunde befindet sich in der Karrenführerstraße. Natürlich ist auch wieder der Löwenwall ein
wichtiger Treffpunkt des Magnifestes, hier kann Groß und Klein unter anderem das Familienprogramm erleben. Die Reise ins Mittelalter verläuft am Klint entlang.

Dieses Jahr bereichert das Magnifest die Stadt schon zum 44. Mal. Nicht nur die Zahl ist dabei besonders, sondern auch die Tatsache, dass das Fest seit langem erstmals unter neuer Leitung stattfindet. Wir erinnern uns: 2016 noch war es fraglich, ob das Traditionsfest überhaupt weiter bestehen bleibt, denn der alte Betreiber zog sich zurück. Aber zu deinem Glück haben sich rechtzeitig zahlreiche Partner und somit ein neuer Veranstalter gefunden,
der sich weiterhin dem Magnifest annimmt und es mit viel Einfallsreichtum und Traditionalität weiterführt.

Auf ein Neues heißt es also! Komm vorbei und lass Dich auch vom diesjährigen, 44. Magnifest berauschen.