Get The Cozy Style

FlowerPot Tischlampe VP4 Messing von Verner Panton for &tradition

Interior Trends, Labels-To-Watch und Tricks für AW 16/17

Die Tatsache, dass Interior-Lifestyle Seiten eine immer größere Bedeutung in klassischen Fashion- und Lifestyle Magazinen spielen, beweist: Wir wollen heute nicht nur gut aussehen, wir wollen es auch schön zuhause haben. Die eigene Wohnung entdecken heute viele Menschen als Raum, um zu experimentieren. Wir dekorieren um und lieben es im Sommer mit Pflanzen und wild gemusterten Ethno-Kissen eine entspannte Wohlfühloase im brasilianischen Stil zu stylen und im Winter mit Textilien und Samt oder Metallic Accessoires im Look schwerer, dunkler und kuscheliger zu werden.

Ich möchte euch ein paar It Pieces zeigen, mit denen ihr eure Wohnung in Nullkommanichts cozy gestalten könnt, sodass ihr das geplante Abgrillen bei Regen guten Gewissens in eure neu gestylte Wohnung verlegen könnt, weil sie viel gemütlicher sein wird. Also, was sind die schönsten Trends der kommenden Saison?

Unangefochtener Spitzenreiter der beliebtesten Stile in Deutschland ist sicher der Skandinavische. Naturbelassenes Massivholz, helle Farbakzente und reduzierte Formen sind seine Merkmale. Ein Stil, in dem ihr euch lange wohlfühlen werdet, denn der Scandi Look ist absolut zeitlos. Doch es muss nicht immer Ikea sein. Viele Menschen, und dazu zähle ich mich auch, legen mehr als je zuvor Wert auf Qualität, Langlebigkeit und hochwertige Ausgangsmaterialien. Sie möchten ihre Wohnungen individuell einrichten.

In der kommenden Saison ist ein Mix aus Opulenz und puristischem Retro sehr angesagt. Viele Trends richten sich nach den Neuheiten und Stilen, die einmal im Jahr auf der Internationalen Einrichtungsmesse Köln (imm) im Januar gezeigt werden. Metallic Dekore wie Stehlampen orientieren sich im Stil an ikonischen Modellen aus den 60er und 70er Jahren. Gold, Silber und Rose Gold oder Messing werden wild miteinander kombiniert. Ein Label-To-Watch ist hier definitiv Tom Dixon, auch wenn nicht alles alltagstauglich ist. Aber sooooo schön.

Tische werden spannend durch Elemente aus Stahl, Marmor, Messing und Holz. Exemplarisch sind die Tische von dem hoch gefeierten spanischen Designer Jaime Hayón, der bereits mehrmals prämiert wurde. Große Glühbirnen in metallischen Fassungen oder metallische Lampenschirme im Retro Design bei hohen Decken sind als Pendelleuchten sehr gefragt. Aber auch kleinere Lichtquellen durch Kerzen wirken sehr harmonisch, wie der neue Kerzenleuchter von der italienischen Designerin Isabell Gatzen for &tradition, der aus einzelnen Modulen besteht die in beliebiger Anzahl und Montage miteinander kombiniert werden können. Die Designerin wollte ein Dekor kreieren, das ihre Kinder noch aufbewahren werden, weil es so zeitlos ist, was ich sehr poetisch finde.

Zudem sind Textilien sehr wichtig. Wenn ihr nicht gleich ein neues Sofa kaufen möchtet, könnt ihr mit edlen Materialien wie Samt, handgeknüpfter grober Baumwolle oder Filz arbeiten, die ihr auch bei kleinem Budget in Form von Kissen, Decken und Vorhängen in eurer Wohnung einsetzen könnt.

Auch die Muster-Tapete ist wieder da. Zugegeben, dafür braucht ihr nicht nur Mut, sondern auch ein Gespür für Einrichtung aber mit einem schlichten Landschaftsmuster in zurückhaltenden Farben könnt ihr nicht viel falsch machen.

Die Trend-Farben umfassen wie in den Kollektionen für Autumn Winter 16/17 der Fashion Runways ganze Welten aus einer Farbfamilie wie Orange, Rostbraun und Altrosa, Puder, Beige und Terrakotta. Wichtig ist es, sie in Kombination zu bringen, sie mit natürlichen Materialien zusammen zu bringen und ab und zu aufzugreifen. Genauso mit Türkis, Taupe, Marine und Tannengrün.

Meine Lieblings-Teile für die kommende Saison sind:

Eure Susann