Der 29.03.2017 ist ein großer Tag für Gerrit Fleischmann und sein Team. Denn an diesem Mittwoch eröffnet sein Laden „Genusskurier“ in der Helmstedter Str. 134 seine Pforten. „Wir sind alle sehr gespannt und freuen uns. Aber es ist noch einiges zu tun“, lacht er.

Betritt man den Laden, begrüßt einen das Motto „Unsere Leidenschaft für deinen Genuss“, das an der Wand geschrieben steht. „Uns war wichtig, die Philosophie zu vermitteln, die hinter allem steht. Nämlich frisches und leckeres Essen zu den Leuten nach Hause zu bringen.“ Nach Hause deshalb, weil der Genusskurier vor allem Lieferdienst ist. „Obwohl uns der Begriff Lieferdienst nicht recht passt“, so Fleischmann. „Genusskurier klingt viel schöner, frischer und moderner.“ Viele Betriebe in dem Bereich seien etwas verstaubt, vor allem die Unabhängigkeit des Genusskuriers sei dem gegenüber ein Vorteil, sagt er. „Wenn wir Lust haben, ein neues Gericht auf die Karte zu setzen, machen wir es. Diese Freiheiten haben viele Branchen-Kollegen, die etwa mit Franchise-Konzepten arbeiten, leider nicht.“

Das Angebot vom Genusskurier umfasst Pizzen, Pasta und Salate. „Wir halten das Ganze bewusst kompakt. Man kann nicht alles in guter Qualität ausliefern. Pommes werden zum Beispiel immer wabbelig.“ Fleischmann setzt bei der Auslieferung auf Hightech: „Wir liefern in Thermotaschen, die wir ordentlich heizen können, damit das Essen heiß ankommt. Zusätzlich verhindert das spezielle Material, dass sich Kondenswasser bildet und die Gerichte ihre Konsistenz verändern.“ Neben Autos setzt die Firma zudem auf umweltfreundliche E-Bikes. Aber nicht nur was die Auslieferung angeht, hat sich das Team viele Gedanken gemacht: „Wir sind seit einem Jahr mit der Planung beschäftigt. Passende Immobilie finden, Rezepte austesten, renovieren, da braucht man ein motiviertes Team. Vor allem Philipp muss ich da erwähnen.“ Koch Philipp Kodat ist der Mann am Herd und entwickelte viele Gerichte mit wie etwa die Pizza-Bianca, die mit Ricotta-Creme statt Tomatensauce daherkommt, die Tapas-Pizza oder die vegane Pizza.

„Wir wollen kreative Kombinationen anbieten, die toll schmecken. Trotzdem haben wir auch Klassiker dabei wie Pizza Hawaii. Bei allen Gerichten arbeiten wir nur mit frischen Zutaten und verzichten auf Convenience, Backtrieb und Ähnliches“, sagt Geschäftsführer Fleischmann. Charakteristisch für die Pizza-Kreationen ist das kleine „Nest“ zum Beispiel aus Rucola oder Tortilla-Chips in der Mitte. „Das ist ein bisschen unser Markenzeichen“, so Fleischmann. Weiterhin gibt es verschiedene Pasta-Varianten mit leckeren Saucen und frische Salate. Außerdem plant das Team, die Gäste hin und wieder mit leckeren Aktionen zu überraschen: „Da dürfen sich die Gäste schon mal drauf freuen“, freut sich Fleischmann.

Im Grunde genommen gehe es ihm nur um den Geschmack, egal ob man bestellt oder im Laden isst. Denn der Gastraum, der mit schickem Design-Interieur daherkommt, bietet einige Sitz- und Stehplätze. „Was das angeht, haben wir ganz bewusst regional eingekauft“, sagt Fleischmann. „Das gehört auch zu unserer Philosophie.“ Jetzt und in Zukunft gibt es alle Infos zum Genusskurier unter: bestelldirpizza.de. Das Team sucht noch Verstärkung!

Genusskurier:
Helmstedter Straße 134 | 38102 Braunschweig | Telefon: 0531 180 51 444 | Facebook: bestelldirpizza.de
Öffnungszeiten:
Mo – SA: 11:00 – 23:00 Uhr | SO: 12:00 – 23:00 Uhr
Extras:
alles hausgemacht ohne Convenience | unabhängiges Braunschweiger Start-up | eine vegane Pizza