Bo’s Blog – Wild World

Now that I’ve lost everything to you
You Say you wanna start something new
And it’s breaking my heart you’re leavin‘

Baby, I’m grievin‘
But if you wann leave, take good care
I hope you have a lot of nice things to wear
But then a lot of nice things turn bad out there

Baby, du gehst nun deinen eigenen Weg. Die zerbrochenen Träume und Herzen lässt du in einem ausgetrockneten Bach, durch den einst die Tränen flossen, hinter dir. Die Welt wartet auf dich. Sie wird dich mit offenen Armen empfangen und dir ihre schönsten und auch dunkelsten Seiten offenbaren.

Du wirst viele neue Freunde dort draußen kennenlernen. Manche werden dich stützen und ein Leben lang begleiten, andere wiederum werden sich als falsch herausstellen und dir in den Rücken fallen. Du wirst dich verlieben und schmerzhaft erkennen, dass es nicht die wahre Liebe war, die du glaubtest, gefunden zu haben. Die Narben, die du im Inneren davonträgst, werden dich immer begleiten. Manche werden wieder aufreißen, andere wiederum machen dich umso stärker.

Wandel nicht blauäugig durch diese Welt. Klammer dich nicht an Hände fest, die dich von deinen Träumen abhalten und dich später fallen lassen. Sie werden dir alles erzählen und versprechen, was du hören willst. Hör nicht auf sie, denn sie werden dein Glück nicht für dich schmieden. Halte stets an deinen Träumen fest, denn sie sind es, die dich durch die Welt tragen werden. Verlierst du sie aus den Augen, verlierst du dich selbst.

Und wenn du dich in der Dunkelheit alleine fühlst, dann blicke zurück und vielleicht siehst du ein kleines Kerzenlicht schimmern, das noch immer an dich glaubt, auch wenn es weit hinter dir liegt und du es schon längst aus deinem jetzigen Leben verdrängt hast. In der Stille der Dunkelheit wird es zu dir flüstern…

… Oh Baby, Baby, it’s a wild world.